Naruto Park at Dawn

!大 家 好!
! Guten Tag !
!こんにちは!

This text was originally posted on our Ameba Blog on the 7th of October 2020.

朋友们,大家好!我是鸣门市的国际交流员翟羽佳。
秋高气爽时节,大家过得可好?🌻

前两天,我在因漩涡而闻名的鸣门公园里住了一晚。
住宿的第二天清晨,我在公园里散了散步,本次我将自己所见的晨景分享给各位。

这是上一次博客中提及过的横跨鸣门海峡的大鸣门桥。这是日出之前的照片。
我所站的地方叫“御茶园步道桥”,这是架设在高速公路之上的人行天桥,它连接着公园里“鸣门山展望台”景点和“御茶园展望台”景点。这座天桥虽然不是在大鸣门桥的正上方,但是对我来说,它就是一座“桥上桥”。

御茶园步道桥,这里也有阿波舞!( ̄∇ ̄;)

在桥上等待了大概10分钟之后,终于见到朝阳升起。

太阳公公,终于等到你!早上好!

太阳升起,世界慢慢变得明亮起来。

走过天桥,我前往御茶园展望台。

到达御茶园展望台。
这里是以前德岛藩主建造茶室欣赏海景的地方,因而得名御茶园展望台。
现在已经没有茶室了,但是有观景台和休息亭。

在御茶园展望台眺望远方,虽然海风有些凉,但是朝阳映照海面,令人倍感温暖。

从御茶园展望台折回,我再向名叫“千叠敷展望台”的观景台走去。

这条路我已经走过很多次了。但是今天,照射在隧道和桥桁的光亮令我莫名地感动。

途中,我经过了 “涡之道” (设置在大鸣门桥桥桁上的观潮设施)的入口,因为时间尚早,大门紧锁着,我不禁窃喜:“哈哈,我是最早的呀!”

到达千叠敷展望台。这个展望台虽然名叫“千叠敷” (日语的“一叠”约为1.62平方米),但是实际面积有0.5公顷,换算之后大约有“三千叠”。

一眼望去,我发现桥下有很多渔船来来往往,一片繁忙景象。我非常惊讶,这景象是我不曾见过的!我曾多次乘坐观潮船在相同的海面观赏过漩涡,但是从来都没遇到过这样壮观的船队。原来渔船的作业时间和游客的观潮时间是不一样的!

刚刚我还在暗自窃喜,觉得自己是第一时间独享公园美景的人。现在看来,是我错了,真是惭愧。中国有“莫道君行早,更有早行人”的谚语,意思是说不要说自己早上出发得早,因为还有比自己更早的人呢。所言极是!要知道无论是海上的渔船还是桥上的行车都比我早很多呢。💦

回到酒店,在酒店一楼大厅再欣赏一次朝阳下的鸣门海峡。

日出的壮观,照片无法完美传达;日出之后公园呈现出的神秘和温暖,也只有置身其中才能感受得到,这就是大自然的馈赠。

朋友们,以上是我清晨在鸣门公园的所见所感,感谢大家的阅览。
今后还请继续关注,谢谢!🌹


Hallo liebe Leser!

Hier spricht Teki, Koordinatorin für internationale Beziehungen in Naruto.

Nun sind wir in der frischen Jahreszeit angekommen. Ich hoffe, dass Sie alle wohlauf sind!

Vor kurzem habe ich im für seine Strudel berühmten Naruto Park eine Nacht verbracht. Am folgenden Morgen habe ich mich den Park angesehen und würde gerne meine Eindrücke von diesem Spaziergang hier vorstellen.

Hier sehen Sie die Brücke, die wir in unserem vergangenen Beitrag bereits vorgestellt hatten: Die Große Naruto-Brücke. Das Foto zeigt die Brücke vor Sonnenaufgang. Ich habe es von der „Teegartenboulevard-Brücke“ aus aufgenommen, die über der zu sehenden Straße thront.

Über diese Brücke erreicht man die Aussichtsplattform Narutoyama und die Gedenkstätte des Großen Naruto-Brücke. Und auch wenn sie sich nicht direkt über der Großen Naruto-Brücke befindet, ist sie für mich die „Brücke über der Brücke“ 🙂

Die „Teegartenboulevard-Brücke“, auch hier finden wir den Awa-Odori! haha

Nach etwa 10 Minuten Wartezeit auf der Brücke zeigte die Sonne ihr Gesicht!

Wir haben schon auf dich gewartet, liebe Sonne! Guten Morgen!

Nachdem sie endlich aufgestanden war, erstrahlte meine Umgebung in hellem Licht…

Danach ging es über die Brücke zur Aussichtsplattform „Teegarten“.

Da wären wir auch schon! Der Name rührt wohl von einem Teehäuschen, dass der Feudalherr der ehemaligen Provinz Tokushima (damals Awa no kuni) errichtet haben und von welchem aus er das Meer betrachtet haben soll. Heute gibt es leider kein Teehaus mehr; dafür finden wir hier eine Aussichtsplattform und einen Ruheplatz.

Der Blick von der Aussichtsplattform

Der Wind wehte zwar eine kühle Brise herbei, doch diesem wirkte das Licht der Morgensonne auf dem Meer entgegen.

Vom Aussichtspunkt „Teegarten“ ging es weiter zur Plattform „Tausend jō“ („jō“ hier in der Bedeutung „Tatami“, eine japanische Matte, die auch als Flächenmaß von Räumen verwendet wird).

Ich war diesen Weg zwar schon unzählige Male gegangen, doch die Schönheit des an den Tunnelwänden und den Brückenträgern reflektierenden Lichts war mir zum ersten Mal bewusst geworden.

Auf halbem Weg stand ich auch vor dem Eingangstor zum „Uzu no michi“, das sich zwischen den Pfeilern der Brücke befindet. Da es noch früh war, stand das Tor geschlossen. „Haha, ich war vor euch da!“, dachte ich mir voller Stolz.

Da war auch schon die Plattform. Sie ist zwar mit dem Namen „Tausend jō“ versehen, doch in Wirklichkeit soll sie sogar 0,5 h, also etwa 3000 jō groß sein.

Nach einem Blick nach unten fielen mir all die Schiffe auf, die schon zu großen Missionen aufbrachen. Dieser Anblick war gänzlich neu für mich und ich war sehr überrascht. Ich bin zwar schon unzählige Male auf den Gezeitenstrudel-Besichtigungsschiffen gewesen und habe die Meerenge sehen können; doch das In-See-Stechen all der Fischkutter kannte ich nicht. Der Arbeitsbeginn der Schiffe war also unterschiedlich.

Und da fiel mir auf, wie sehr meine stolze Haltung, als erste den Anblick an mich gerissen zu haben, fehl am Platz war.

Es gibt ein chinesisches Sprichwort (莫道君行早、更有早行人), das besagt: „Sage nie, du seist der erste am Morgen; denn einer ist stets früher dort gewesen“. Die Richtigkeit dieses Sprichwortes konnte ich direkt nachempfinden: denn die Schiffe in der See und die Autos auf den Straßen, waren noch vor mir da.

Ich kehrte zum Hotel zurück und betrachtete die Naruto Meerenge aus einer Niesche der Hotel-Lobby aus.

Auf den Fotos ist es zwar sicher nur schwer zu erkennen, doch der Sonnenaufgang an diesem Fleckchen ist wirklich majestätisch. Der mystische und warme Anblick, der nach dem Sonnenaufgang an diesem Ort herrscht, ist wahrlich ein einzigartiges Geschenk.

Das war es dann auch mit meinem kurzen Trip im Naruto Park.

Wie immer möchte ich mich dafür bedanken, dass Sie uns bis zum Schluss des Artikels begleitet haben.

Ich hoffe, dass Sie uns auch beim nächsten Mal wieder begleiten werden! Bis zum nächsten Mal! 🙂

日本語版はこちらです!


! 下 期 再 会 !
!Bis zum nächsten Mal!
!では、また次回!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create your website with WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: